Green Motion Dipl.- Ing. A. Müller

Aussteller

Budenbergstr. 5
39104 Magdeburg
Sachsen-Anhalt
Deutschland

Telefon / Fax: anzeigen
Telefon: +49 (391) 584 805 20
Fax: +49 (391) 584 805 23
Mobil: +49 (170) 333 6606
Stage|Set|Scenery 2017

Kontaktieren Sie uns

Persönliche Angaben

Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen an.
* erforderlich

Ihre Nachricht

Bitte geben Sie eine Nachricht ein.

Nachricht senden

Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Link teilen

Empfehlen

Weiterempfehlen von Green Motion
Dipl.- Ing. A. Müller

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen durch ein Komma voneinander. Die Empfänger erhalten einen Link zu dieser Plattform.

Bitte geben Sie einen gültigen Empfänger an.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
* erforderlich
Ihre Empfehlung wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Ausstellerprofil

Der Tätigkeitsschwerpunkt unseres Unternehmens sind Entwurf und Fertigung mobiler Antriebe für die Veranstaltungstechnik einschließlich der dazugehörigen Steuerungen.

Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf batteriebetriebenen, funkferngesteuerten Antriebslösungen. Diese werden insbesondere als einbaufertige Einheiten, die sogenannten Antriebsmodule, in Drehscheiben und Bühnenwagen eingesetzt. Die Antriebsmodule werden in den Bauhöhen 16²/³ und 20 cm gefertigt und sind kompatibel zu allen marktgängigen Bühnenpodest- und zargensystemen.

Wir haben alle bekannten Antriebsformen im Programm: Die Antriebsmodule „servo II“ ermöglichen linienförmige Bewegungsformen, während die Antriebsmodule „vector II“ und „mecanum“ flächenförmige Bewegungen ermöglichen.
Alle Antriebsmodule sind mit einer skalierbaren Fahrsteuerung ausgerüstet. Das ermöglicht zahlreiche Zusatzfunktionen, wie optische und induktive Spurführung, Positioniersteuerung, automatisches Abfahren gespeicherter Fahrten, elektronisches Differential und vieles mehr.
Die Antriebsmodule sind nach dem Master/ Slave-Prinzip konzipiert: Innerhalb einer Konstruktion wird die kostenintensive Steuerung nur einmal benötigt. Das spart Kosten in der Anschaffung und gleichzeitig wird das System flexibler und leistungsfähiger.

Die Antriebe sind entweder kabelgebunden oder kabellos an die zugehörige Steuerung angebunden. Möglich sind einfache Handsteuerungen, Speicherprogrammierbare Steuerungen, Funkfernsteuerungen, Einbindung in bestehende stationäre Steuerungen, Einbindung in vorhandene Stellpulte über DMX 512 und vieles mehr.